STARI GRAD – Crkva »Sv. Nikole«

Ime / Name
Crkva »Sv. Nikole« / Kirche des hl. Nikolaus

Code: SG-CI-05                                               


Adresa / Adresse
Stari Grad, Vukovarska cesta / Torjun

Lokalna položaj / Position
Latitude: N 43,18130°   Longitude: E 16,59757°
Visina / Höhe: 8 m

Zemljište / Grundstücke
*103, 3221, 3222, 3223, 3224

Datum snimanja / Erfassungsdatum
16.05.2013 09:00:00


Informacije

Crkva sv. Nikole, središte bratovštine pomoraca, prvi se puta spominje u 14. st. kao “ecclesia sancti Nicolai Civitatis Veteris“. Najstariji dio ove zavjetne pomorske crkve je središnji dio – mala romanička crkva iz XII/XIII. st. Današnja je crkva sagrađena 1485. g. u prijelaznom gotičko-renesansnom stilu, koja je proširena prednjom velikom lađom. Dograđena je u XVI. st. Danas je to središnji dio crkve svođen bačvastim svodom s pojasnicama, a na zapadu je dograđen brod crkve svođen šiljastim svodom. Sakristija je dograđena u razdoblju od 1793.-1798. godine.

Zaštitni položaj / Schutzstellung
Z-6359, RST 381, P-829


Info

Die Kirche St. Nicholas, das Zentrum der Seefahrer-Bruderschaft, wurde erstmals im 14. Jahrhundert als „ecclesia sancti Nicolai Civitatis Veteris“ erwähnt. Der älteste Teil dieser maritimen Votivkirche ist der zentrale Teil – eine kleine romanische Kirche aus dem 12./13. Jh. Die heutige Kirche wurde 1485 im Übergang von Gotik zur Renaissance erbaut und durch ein großes Schiff im Gotisch-Renaissance-Stil verlängert. Umbauten erfolgten im 16. Jahrhundert. Heute ist es ein zentraler Teil der Kirche mit einem Tonnengewölbe und Gurten versehen. Im Westen wurde ein Kirchenschiff mit einem spitzen Gewölbe hinzugefügt. Die Sakristei wurde in der Zeit von 1793 bis 1798 errichtet.

U tlocrtu je crkva jednobrodna građevina s četverokutnom apsidom. Od najstarije crkve se sačuvala škropionica uz bočni ulaz s bradatim glavama na uglovima i križem u sredini. Na pročelju se nalazi renesansni portal iznad kojeg je luneta, a iznad nje je deseterolisna gotičko-renesansna rozeta. Na vrhu zabata je zvonik na preslicu. Bočni portal se nalazi na sjevernoj strani.

Die Kirche ist ein einschiffiges Gebäude mit einer viereckiger Apsis. Von der ältesten Kirche ist beim Seiteneingang ein Weihwasserbecken mit bärtigen Köpfen an den Ecken und Kreuz in der Mitte erhalten. In der Hauptfassade finden sich ein Renaissance-Portal, darüber eine Lünette, und wieder darüber eine zehnsprossige Rosette der Gotik-Renaissancezeit. An der Giebelspitze befindet sich ein Glockenturm. Ein Seitenportal befindet sich auf der Nordseite.

U unutrašnjosti se, na glavnom oltaru, nalazi drveni triptih (sv. Nikola, sv. Andrija, sv. Antun) od pozlaćenog drva, djelo mletačkog kipara Antonija Porija iz 1614. Tu je i 10 drvenih kipova apostola, rad Mlečanina Francesca Ciabatta iz 17. st, koji su do 1864. stajali u župnoj crkvi sv. Stjepana. Crkva još ima oltare sv. Jeronima, Gospe od Navještenja i sv. Križa ili sv. Reparate. Do ovog je oltara otvor koji povezuje crkvu s malom kamenom prostorijom dozidanom na južnoj strani crkve.

Im Inneren befindet sich auf dem Hauptaltar ein hölzernes Triptychon (St. Nikolaus, St. Andreas, St. Anthony) aus vergoldetem Holz, ein Werk des venezianischen Bildhauers Antonio Porija von 1614. Es gibt auch 10 Holzstatuen der Apostel, Arbeiten des Venezianers Francesco Ciabatta aus dem 17. Jh., die bis 1864 in der Pfarrkirche St. Stefan standen. Die Kirche hat noch den Altar des hl. Hieronymus, unsere Dame der Verkündigung und des hl. Kreuz oder des hl. Reparate. Zu diesem Altar bestand eine Öffnung zu einem kleinen Steinraum auf der Südseite der Kirche.

Na južnoj strani crkve dozidana je u XVI. st. Kamena izba u kojoj se 1559. godine dobrovoljno zatvorila isposnica Lukrica s Brača i zazidana živjela 35 godina.

An der Südseite der Kirche wurde im 16. Jh. ein (steinener) Raum errichtet, in dem im Jahr 1559 die 25-jährige Lukrica aus Brač, 35 Jahre lang freiwillig eingemauert als Einsiedlerin gelebt hat.

Kako je sv. Nikola zaštitnik mornara, uz crkvu se oduvijek veže bratovština pomoraca koja se brinula o crkvi. U crkvi se tako nalaze zavjetni darovi pomoraca: modeli jedrenjaka i slike brodova u oluji. Uoči blagdana Sv. Nikole ispred crkve se, već stoljećima, u ognju žrtvuje stari brod.

Nikolaus, der Schirmherr der Seefahrer, ist seit jeher von der Bruderschaft der Seeleute, die sich um die Kirche gekümmert haben, an die Kirche gebunden. In der Kirche gibt es Votivgaben der Seefahrer: Segelschiffmodelle und Bilder von Schiffen im Sturm. Am Vorabend des Festes des hl. Nikolaus wird seit Jahrhunderten vor der Kirche ein altes Schiff als Opfer verbannt.

Čempres ispred crkve zasađen je 1865. godine.

Die Zypressen vor der Kirche wurden im Jahre 1865 gepflanzt.

Crkva je registrirana pod brojem Z-6359 pod kulturnih dobara Republike Hrvatske.

Die Kirche wurde mit der Nummer Z-6359 unter den Kulturgütern der Republik Kroatien registriert.


Linkovi / Links