STARI GRAD – Informativna ploča »Ager, Starogradsko polje

Ime / Name
Informativna ploča »Ager, Starogradsko polje / Infotafel Ager, Stari Grader Ebene

Code: SG-IP-09                                       


Adresa / Adresse
Stari Grad, Put Križa 1

Lokalna položaj / Position
Latitude: N 43,18422°   Longitude: E 16,60195°
Visina / Höhe: 2 m

Zemljište / Grundstücke
10689/2

Datum snimanja / Erfassungsdatum
09.10.2013 15:36:45


Informacije

Polje koje se kroz povijest zvalo CHORA FAROU, AGER FARENSIS, CAMPUS SANCTI STEFANI i dana jednostavno STARIGRADSKO POLJE najveće je na svim jadranskim otocima. Prozeže se od dann starogradske uvale pa sve do mjesta Vrboska u dužini od 6 i širini od 2 kilometra. Prema kulturnim ostacima polje je bilo u upotrebi od najranijih vremena neolitika pa sve do današnih dana.

Zaštitni položaj / Schutzstellung


Info

Das Feld das historisch CHORA FAROU, AGER FARENSIS und CAMPUS SANCTI STEFANI genannt wurde, heißt heute einfach die Ebene von Stari Grad. Sie ist die größte Ebene auf den adriatischen Inseln. Sie erstreckt sich von der Stai Grader Bucht mit einer Länge von 6 und einer Breite von 2 Kilometern bis zur Ortschaft Vrboska. Auf Grund der kulturellen Funde wurde das Feld von der frühen Jungsteinzeit bis zum heutigen Tag genutzt.

Najveći pečat na njemu ostavit će Grci koji su nakon doseljenja na otok i velike pobjede nad Ilirima (384. god. pr. Kr.) zauzeli i isparcelizirali ovo polje. Polje je bio podijeljeno na 70-ak parcela veličine 1 x 5 grčkih stadija (180 x 900 m) i dano na obradu grčkim doseljenicima. Rimljani dolaskom na otok preuzimaju grčku parcelizaciju i u polju podižu ville rustice (zgrade ladanjsko-gospodarskog tipa) kojih je danas u ostacima sačuvano 100-ak. Polje se spominje i u Hvarskom statutu (1331. god.).

Den größten Stempel drückten die Griechen dem Feld auf, in dem sie nach dem großen Sieg über die Illyrer (384 v. Chr.) auf der Insel siedelten und die Ebene parzellierten. Das Feld wurde in etwa 70 Parzellen von 1 x 5 griechischen Stadien (180 x 900 m) aufgeteilt und zur Bearbeitung den griechischen Einwanderern überlassen. Nach Ankunft der Römer auf der Insel übernahmen sie die griechische Landteilung und errichteten sog. ville rustice (landwirtschaftliche Hofstellen) von denen bis heute noch etwa 100 Spuren gefunden wurden. Das Stari Grader Feld wird auch im Hvarer Statut aus dem Jahr 1331 erwähnt.

Danas ono predstavlja kulturni krajolik oblikovan kroz 2400 godina i ujedno je nabolje očuvani primjer grčke parcelizacije ( kamenog katastra) na Mediteranu. Od 2008. godine uvršteno je na listi UNESCO-a.

Heute ist es eine durch 2400 Jahre geprägte Kulturlandschaft, und das am besten erhaltene Beispiel einer griechischen Landeinteilung (Steinkataster) im Mittelmeer. Seit 2008 steht es auf der UNESCO-Liste.


Informativna ploča obnovljena je 2019. godine. Dodano je:

Die Infotafel wurde im Jahr 2019 erneuert. Dabei wurde ergänzt:

KUPINOVIK – rimski gospodarsko-ladanjski objekt, (vila rustika) iz 1./2. stoljeća poslije Krista s ostacima preša za vinu i ulije. Na imanju je pronađen nadgrobni spomenik Grku Komonu Filoksenidu. Sačuvan je i ulomak velikog natpisa s odlukom gradskog vijeća, što je dokaz municipaliteta rimske Farije.

KUPINOVIK – Römisches Wirtschaftsgebäude (Villa rustikal) aus dem 1./2. Jahrhundert n. Chr. mit den Überresten von Wein- und Ölpressen. Auf dem Grundstück wurde ein Grabstein des Griechen Comon Philoxenides gefunden. Ein Fragment einer großen Inschrift mit der Entscheidung des Stadtrats ist ebenfalls erhalten geblieben, was ein Beweis für die Gemeinde des römischen Pharos ist.

MASLINOVIK – grčka kula iz 4. stoljeća prije Krista koja je sližila kao promatračnica za obranu grada i polja. Bila je dio obrambenog sudtava zajedno s kulom Tor iznad Jelsa.

MASLINOVIK – ein griechischer Turm aus dem 4. Jahrhundert v. Chr., der als Wachturm zur Verteidigung der Stadt und der Felder diente. Es war Teil des Verteidigungssdystems zusammen mit dem Turm „Tor“ oberhalb von Jelsa.

MIRJE – rimski gospodarsko-ladanjski objekt, (vila rustika). Danas je vidljiv zid iz vremena kasne antike u visini od 4 metra. Uokolo imanja, unutar suhozida, vidljivi su antički ostaci zidova.

MIRJE – ein römisches Wirtschaftsgebäude (Villa rustikal). Heute ist eine 4 Meter hohe Mauer aus der Spätantike zu sehen. Rund um das Grundstück, innerhalb der Trockenmauern, sind die Überreste alten Mauern sichtbar.

Stara informativna ploča / alte Infotafel


Linkovi / Links

Rimska villa rustica /Römische Villa rustica »Kupinovik«
Povijesni lokalitet »grčka kula Maslinovik« / Historischer Ort griechischer Turm Maslinovik
Arheološka lokalitet / Archäologische Lokalität »Mirje«